Beim Spieltischbau kommt es auf die ergono-
mische Anlage der Registerzüge an.
Arbeitsweise:      Vom Holzzuschnitt zum klingenden Instrument

Moderner Orgelbau steht vor der Aufgabe, traditionelle Arbeitsweisen mit
aktuellen  Fertigungsverfahren  zu  verbinden. Denn die Pfeifenorgel – das
klanglich variationsreichste und technisch komplexeste Instrument – ver-
dankt ihren musikalischen Charakter großer Sorgfalt beim Bau und feinem
Gespür für Klanggestaltung bei der Intonation.


Moderne Maschinen erleichtern die Bearbeitung
hochwertiger, ausgesuchter Materialien, hier
vor allem spezieller Instrumentenbauhölzer,
die erst nach langer Lagerung und na-
türlicher Trocknung
für den Bau einer
Orgel in Frage kommen.

Ob Spieltisch oder Windlade, Holz-
pfeife oder Trakturrahmen: Prä-
zision und exakte Verarbeitung
führen zum Erfolg – zu einem
langlebigen, gut spielbaren
und klangschönen
Instrument.
Unsere Arbeitsweisen
Unsere Arbeitsweisen
Werkstatt-Rundgang
Orgel-Verzeichnis
Kontakt
Impressum